Smoothie · Energie aus dem Garten


Der perfekte Vitalstoffe Mix

Eine Formel könnte da lauten: 1/3 Obst, 1/3 Gemüse und 1/3 Flüssigkeit (Wasser, Saft, Tee, Milch oder auch Joghurt) – wobei man bei den Anteilen von Obst und Gemüse frei nach Belieben variieren kann. Es kann jedes Obst oder Gemüse verwendet werden. Überraschender Weise kann diverses „Grünzeug“, das nicht am täglichen Speiseplan steht, in den Smoothie Maker. So zum Beispiel Brennnesseln, Löwenzahn oder das Blattgrün von Karotten und Radieschen.

Für die Zubereitung kann bereits ein einfacher Smoothie Maker verwendet werden (für rund 30 Euro im Handel). Einen professionellen Standmixer sollte man dann verwenden, wenn  man eventuell auch Eis zerkleinern möchte, wenn man einen cremig luftigen Smoothie haben möchte. Dabei sollte das Gerät schon 1400 Watt und mehr aufweisen, über eine Pulse Funktion verfügen, sowie ein größeres Fassungsvermögen von bis zu ca. 2 Litern haben, um auch die ganze Familie versorgen zu können. Die Preise gehen hier steil nach oben, und können leicht die 500 Euro Marke überschreiten. Jedoch Geräte zwischen 100 und 150 Euro tun schon einen guten Dienst für den täglichen Smoothie.

Anbei ein Überblick über die häufigsten Smoothie-Zutaten:

  • Äpfel
  • Birnen
  • Zwetschken
  • Weintrauben
  • Erdbeeren
  • Stachelbeeren
  • Brombeeren
  • Heidelbeeren
  • Himbeeren
  • Johannisbeeren
  • Salat
  • Radieschen
  • Rucola
  • Spinat
  • Karotten
  • Zucchini
  • Gurken
  • Tomaten
  • Erbsen
  • Pfefferminze
  • Bärlauch
  • Kresse
  • Dille
  • Sellerie
  • und so weiter …

Viel Spaß beim Ausprobieren !